Zentralblatt für das deutsche Baugewerbe Nr. 14, 1905

“Durch   ihr   modernes   Äußeres   gibt   sie   der   mit   weniger   malerischen   Villen   bebauten   Westendstraße   eine   hübsche   Abwechslung   und   bietet   infolge   ihrer bevorzugten   Lage   im   schönsten   Villenviertel   Plauens   ein   freies   gesundes   Wohnen.   Die   Villa   ist   als   Einfamilienhaus   gebaut   und   besteht   aus   Keller,   Erd-,   Ober- und   Dachgeschoss.   Im   Kellergeschoss   sind   außer   einer   aus   Küche,   einer   Wohnstube   und   zwei   Schlafstuben   bestehenden   Hausmannswohnung   noch   folgende Wirtschaftsräume    für    die    Herrschaft    vorgesehen:    Waschküche,    großer    Holz-    und    Kohlenkeller,    Wein-    und    Wirtschaftskeller.    Im    Erdgeschoss    liegen Emfangszimmer,   Wohnzimmer,   Speisezimmer   mit   anliegender   Veranda,   Diele,   Küche   mit   Küchenbalkon   und   Speisekammer.   Im   Obergeschoss:   Herrenzimmer, Kinderzimmer, gemeinsames Schlafzimmer, Schrankzimmer. Im Dachgeschoss: Fremdenzimmer, Mädchenkammer, Wäschetrockenboden. Sämtliche   Räume   werden   durch   Öfen   beheizt   und   durch   elektrisches   bezw.   Gaslicht   erleuchtet.   Die   innere   Einrichtung   ist   unter   Berücksichtigung   der   modernen Richtung   eine   gut   bürgerliche.   Zur   äusseren   Architektur   hat   für   die   Fensterumrahmungen   Elbsandstein   in   Verbindung   mit   Antragarbeit   Verwendung   gefunden. Der Hauptsims wird durch eine grosse Rabitzkehle gebildet, welche nach aussen hin noch durch leichte Malerei hervorgehoben wird.   Die   am   Parterre   an   den Aussenseiten   befindliche Abfliesung   besteht   aus   rheinischen   frostfreien   schachbrettartig   verlegten   weissen   und   ultramarineblauen Platten,   welche   mit   dem   Putz   gleich   angesetzt   sind.   Infolge   des   abfälligen   Geländes,   sowie   zur   vollständigen Ausnützung   des   Gartens   machte   sich   eine   1,80   m hohe Stützmauer nötig, auf der das eiserne Einfriedungsgeländer angebracht ist. Der Quadratmeter bebaute Fläche der Villa kostet 245 M.”                                              Einrichtung Diele 1905                                   Ansicht 1905  

Geschichte der Villa

Die frühere Ausstattung

letzte Änderung: 28.08.2017