Christoph Schwabe

Christoph Schwabe studierte Musikpädagogik und Psychologie an der Universität Leipzig und habilitierte sich auf dem Gebiet der Musiktherapie, wo viele Jahre sein Hauptbetätigungsfeld lag. Orgel studierte er bei dem ehemaligen Universitätsorganisten Prof. Robert Köbler und bei Prof. Wolfgang Schetelich in Leipzig. Er gründete 1992 die Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen, deren Leiter er bis 2005 war, und hat zahlreiche Fachpublikationen auf dem Gebiet der Musiktherapie veröffentlicht. Der vielseitig begabte und tätige Künstler schreibt außerdem belletristische Texte und widmet sich als Maler neben der Landschaftsmalerei und –graphik auch der Verbindung von Musik und Malerei. Seit 1995 entstanden von der Musik inspirierte Bilderzyklen zu Bachs „Kunst der Fuge“, zu Arien aus der Johannespassion, zur „Geistlichen Chormusik“ von Heinrich Schütz und zu Mozart-Sinfonien. Als Musiker gestaltet Christoph Schwabe Konzertabende auf Orgel, Cembalo, Clavichord und Klavier, sowohl in seinem heimatlichen Fachwerkhaus, einer alten Schmiede in Ostthüringen als auch in Kirchen und Konzertsälen im In- und Ausland. Weiter Informationen finden Sie hier: http://www.christophschwabe.de/

Künstlerinformationen

Christoph Schwabe

letzte Änderung: 31.10.2017